Unentschieden zwischen den Dingen,
die immer zugleich poetisch und tatsächlich,
feiertäglich und alltäglich, gedanklich und
sprachlich, abstrakt und Konkret sind,
schreibt der Dichter.